Warum Flüssiggas die richtige Energie ist

Hohe Wirtschaftlichkeit

Im Gesamtkostenvergleich ist Flüssiggas gegenüber anderen Energieformen meist klar im Vorteil. Moderne Gastechnologien wie z. B. Brennwertgeräte, Blockheizkraftwerke und Gaswärmepumpen passen die Wärmeerzeugung nahezu ohne Verzögerung an den Wärmebedarf an, wodurch die eingesetzte Energie optimal ausgenutzt wird und hohe Wirkungsgrade erreicht werden.

Saubere Umwelt

Flüssiggas verbrennt sauber, d.h. ohne feste Rückstände und Feinstaubentwicklung. Der CO2-Ausstoß ist um bis zu 30 % geringer als z. B. bei Öl. Es darf auch in Wasserschutzgebieten oder bei Smogalarm eingesetzt werden. Zudem ist Flüssiggas flexibel mit regenerativen Energien kombinierbar.

Hohe Versorgungssicherheit

Weltweit fällt Flüssiggas bei der Erdgas- und Rohölförderung, der Rohölverarbeitung in Raffinerien und zunehmend auch bei den Verarbeitungsprozessen von verflüssigtem Erdgas an. Durch die vielfältigen Bezugsquellen trägt Flüssiggas zu einer sicheren Energieversorgung bei.

Flexible Nutzung

Flüssiggas ist nahezu überall einsetzbar – am meisten dort, wo kein Erdgasnetz vorhanden ist. Sowohl auf dem Land als auch in der Stadt gilt: Jedes Wohnhaus, das per Fahrzeug erreichbar ist, kann mit einem Tankwagen beliefert werden. Außerdem eignet sich Flüssiggas für zahlreiche Anwendungsgebiete und ermöglicht z. B. das Heizen und Kochen sowie die Stromerzeugung mit nur einer Energie.

Flüssiggas spart Baukosten

Sowohl im Neubau als auch bei der Altbausanierung ist die Installation der preiswerten und wartungsfreundlichen Gasgeräte unkompliziert und flexibel. Die Anschaffungskosten sind preiswerter als bei Öl, Pellet oder Wärmepumpe.

Maximale Sicherheit

Regelmäßige Wartungen der Anlage durch erfahrene Monteure sorgt für einen einwandfreien Betrieb und hohe Sicherheit.